Gastauftritt Mondschyn-Quartett Bowil

5212_0 

Freitag & Samstag, 11. + 12. Oktober 2013

Am vergangenen Wochenende fand in der Turnhalle Bowil die CD-Vorstellung des Mondschyn-Quartetts sowie das Herbstkonzert des Jodlerklubs Bowil statt.  

Im ersten Lied, vorgetragen vom Jodlerklub Bowil, heisst es «Hüt wei mir ä Festtag ha», was ausgezeichnet zu diesem besonderen Anlass passte. Alle Darbietungen überzeugten die Zuhörer, sie wurden mit abwechslungsreichen Liedern verwöhnt. Gespannt wartete man auf die erste CD des Mondschyn-Quartetts. Als am Sternenhimmel der Mond aufging, erschien das Quartett auf der Bühne und gab dem zahlreich anwesenden Publikum eine erste Kostprobe. Mit einem «Leiterwägeli» wurde der erste Tonträger auf die festlich dekorierte Bühne gebracht und übergeben.

Drei Eigenkompositionen «Äs Truckli vou Tön» lautet der Titel der CD. Elf Lieder und ein Jutz sind vom  Quartett darauf zu hören. Drei Stücke hat Peter Schenk, welcher die musikalische Leitung des Quartetts inne hat, selber komponiert. Davon wurden «E unvergässlechi Zyt» sowie «Längiziti» als Uraufführungen gesungen. Zum Mondschyn-Quartett gehören neben Peter Schenk auch Tanja Hodel, Monika Habegger und Hans Liechti. Die wunderschön vorgetragenen Lieder überzeugten das Publikum, so dass man ohne diesen neuen Stern am CD-Himmel wohl kaum nach Hause gehen konnte. Das Quartett freut sich, auch in Zukunft ihr «Truckli» vou Tön» an verschiedenen Anlässen zu öffnen. Das aus den Reihen des Jodlerklubs Bowil entstandene Quartett singt bereits mehrere Jahre zusammen. Während einer Singprobe in einer schönen Mondscheinnacht ist ihr Name Mondschyn-Quartett entstanden. Nach Erfolgen an Kantonalen und Eidgenössischen Jodlerfesten wurde beschlossen, die schönen Lieder auf einem Tonträger zu verewigen. Mit grossem Einsatz und viel Ausdauer wurde dies nun realisiert. Ein vielseitiges Liederpaket von diversen Komponisten ist entstanden. Das Quartett, der Jodlerklub Bowil sowie das Schwyzerörgeliquartett Räbloch können stolz sein auf ihr «Truckli vou Tön». Schöne Jutze und lüpfige Musik Jürg Rothenbühler führte als Moderator souverän durch den Abend. Der aus Oberhofen am Thunersee angereiste Jodlerklub verschönerte den Abend mit Jutzen und Singen. Viele der vorgetragenen Lieder stammten aus der Feder des Komponisten Adolf Stähli. Das Schwyzerörgeliquartett Räbloch, welches auch auf der CD zu hören ist, half den Abend mit lüpfiger Musik zu umrahmen. Später spielte das Schwyzerörgeliquartett Ämmegruess mit rassigen Klängen zum Tanz auf. Das Alphüttli im Hintergrund liess die Anwesenden fast vergessen, dass der gemütliche Abend in einer Turnhalle stattfand.

 

 

zurück